Wegschieben ist erlaubt !

Wegschieben ist erlaubt ! Freitag, 05 April 2019 Adobe Stock

Eine Situation die täglich passiert: Ein fremder Wagen versperrt die Einfahrt und der Fahrer ist nicht zu finden. Was nun? Abwarten oder das Auto entfernen?

In diesem jetzt vor Gericht entschiedenen Fall war der Wagen unverschlossen abgestellt worden. Zwar fehlte der Zündschlüssel, aber der Garagenbesitzer löste die Handbremse, stellte das Automatikgetriebe von P auf N, schob das Hindernis beiseite, Stellte wieder auf P und zog die Handbremse an. Der Falschparker stellte später einen Getriebesachaden fest, weil die Schaltung ohne Zündschlüssel betätigt wurde und forderte vom Garagenbesitzer Schadenersatz. Das Amtsgericht München wies die Forderung zurück. Denn der Falschparker habe das Besitzrecht des Garagenbesitzers gestört und dieser sei berechtigt gewesen, das Hindernis in Form des falschparkenden PKW’s zu beseitigen. Für die fahrlässige Beschädigung des Automatikgetriebes muss der Garagenbesitzer nicht aufkommen.

Quellen: Eigene Recherche, LBS aktuell, AG München AZ: Z132 C2617/18; Foto: Adobe Stock

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung