Donnerstag, 19 September 2019 19:07

Baufinanzierungen werden noch günstiger !

Beim Zinssatz für Baufinanzierungen gibt es derzeit fast nur eine Richtung – Abwärts. Die aktuelle Ausgabe des Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB) berichtet, dass die Standardrate auf ein neues historisches Tief gefallen. Der Finanzdienstleister ermittelt monatlich die standardisierte Rate für ein Immobiliendarlehen für einen Kredit in Höhe von 150.000 Euro mit 2% Tilgung und 80% Beleihungsauslauf, um das Zinsniveau widerzuspiegeln. Im August diesen Jahres ist diese Standardrate noch einmal unter dem Tiefststand von Juli gesunken. Und mit 394 Euro erneut weiter unter die 400-Euro-Marke. Zum Jahresbeginn betrug die Standardrate noch 460 Euro. Und auch das war historisch gesehen schon ein extrem niedriger Wert.

Grund sind die historischen Niedrigzinsen, auch weil die Europäische Zentralbank aktuell den Geldhahn noch einmal kräftig aufdreht. Im Gegensatz dazu steigen die Immobilienpreise immer weiter und somit auch der Finanzbedarf der Immobilienkäufer. Für die eigenen vier Wände nahmen Immobilienkäufer im August diesen Jahres durchschnittlich ein Darlehn von 262.000 Euro auf. Vor zwei Jahren betrug das durchschnittliche Darlehn nur 200.000 Euro. Aktuell nutzen die Immobilienerwerber die historisch niedrigen Zinsen für hohe Tilgungen und lange Zinsbindungen.

Quellen: Eigene Recherche, ASScompact, Dr. Klein