Grunderwerbsteuer auch auf Instandhaltungsrücklage !

Grunderwerbsteuer auch auf Instandhaltungsrücklage ! Freitag, 04 Oktober 2019 Foto: shutterstok

Beim Kauf einer gebrauchten Eigentumswohnung geht neben der Immobilie auch immer der auf das Teileigentum entfallende Anteil an der Instandhaltungsrücklage und dem laufenden Konto auf den neuen Eigentümer über. Das ist gesetzlich festgelegt, damit die Gemeinschaft nicht ohne Beschlussfassung einen unkontrollierten Liquiditätsabfluss erleidet. Der Anteil an der Instandhaltungsrücklage ist somit virtueller Bestandteil des Kaufpreises. Das haben Erwerber bisher erfolgreich genutzt, um den Anteil der Instandhaltungsrücklage im Kaufvertrag separat auszuweisen und auf diesen Betrag keine Grunderwerbsteuer zu entrichten.

Das Finanzgerichtes Köln urteilte nun aber, dass die Bemessungsgrundlage beim Erwerb von Teileigentum (Eigentumswohnung, Tiefgaragenplatz) nicht um das anteilige Guthaben der Instandhaltungsrücklage zu mindern sei.

Quellen: Eigene Recherche, IVD Immo Professional West, FG Köln, AZ 5 K 2297/16 Foto: shutterstok

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung